Franziska Gebhardt Coaching und Beratung Meditation, EFT...

Meditation, EFT,

Kinesiologie & mehr...

Auch Methoden, wie z.B. geführte Meditationen, EFT (Emotional Freedom Techniques), kinesiologische Testungen, Healing Code und die Hopi-Herzheilung können eine große Unterstützung sein.

Meditation

Meditation ist die Kraft, die aus deiner Mitte kommt. Durch die Schau in dein Inneres können viele Dinge bewegt und verändert werden. Deine Sicht auf die äußeren Dinge kann sich dadurch ändern.

Es gibt viele verschiedene Arten zu meditieren.

In meinen Coachings nutze ich geführten Meditationen, um dir zu helfen, in deiner Innenwelt Lösungen auf deine Fragen, Themen oder Blockaden zu finden.

Es geht dabei darum, dich kurz von der Außenwelt zu trennen und dass du im gegenwärtigen Moment ganz entspannt bei dir ankommst.

Lediglich rund 5 Prozent unseres Selbst sind uns bewusst. Die restlichen 95 % liegen unter der Oberfläche, im Unterbewusstsein, verborgen. Wenn du es schaffst, diese 95%  - oder auch nur Teile davon -  für dich zugänglich zu machen, kannst du unglaublich viel in deinem Leben zum Positiven verändern.

EFT (Emotional Freedom Techniques) Hamburg Volksdorf

Was ist EFT?

EFT ist auch eine Methode des Amerikaners Gary Craig, die eine Auflösung von Ängsten, Phobien und Süchten, körperlichen Störungen oder mentale Blockaden bewirken kann.

 

Daher ist sie auch im Coachingbereich:

  • zur Lösung von Problemen,

  • Blockaden,

  • Wut, Ärger, mangelndem Selbstwert u.a. negativen Gefühlen

einsetzbar.

Bei der Emotional Freedom Techniques werden Akupunkturpunkte des Körpers in einer bestimmten Reihenfolge geklopft während das Problem genau benannt wird. 

Wie wirkt EFT?

Mit EFT kann grundsätzlich eine Harmonisierung des Energieflusses hergestellt und Energieblockaden aufgelöst werden, die mit deinem Themen einhergehen. Es wirkt entspannend, mildert und verringert negative Emotionen und die damit verbundenen unschönen Überzeugungen.

 

Kinesiologie

Mit Hilfe von Muskeltests in Verbindung mit bestimmten Fragen kann herausgefunden werden, was deinem Körper Probleme bereitet und womit du nicht im Einklang stehst bzw. womit dein Unterbewusstsein Stress hat.

Auf diese Weise kann z.B. herausgefunden werden, welche Emotionen oder auch Glaubenssätze in deinem Körper oder deiner Seele "feststecken" und so zu Blockaden führen und Probleme bereiten können.

Danach kann dann mit der für dich passenden Methode das Thema geklärt werden.

Hopi-Herzheilung

Bei der  Hopi Herzheilung handelt es sich um eine wirkungsvolle Technik der Hopi Indianer, besonders bei Stress, Erschöpfung und allen physischen und emotionalen Herzproblemen.

Die Hopi Indianer gehen davon aus, dass sich emotionale Belastungen und Verletzungen, z.B. durch Wut, Trauer, Ängste oder Schmerzen, als Energieblockaden in unserem Herzen ansammeln.Solche Verletzungen tragen dazu bei, dass wir nicht unsere volle Herzensenergie entwickeln und leben können.

Vergebung und Selbstvergebung 

Solange wir in Schuldvorwürfen feststecken, nehmen wir einen Opferstandpunkt ein. Wir sind somit immer mit der Vergangenheit negativ verbunden.

Solange du anderen Menschen Vorwürfe machst, belastet du dich selbst!

Vergebung bedeutet nicht, die Vergangenheit gut zu finden, aber du kannst dadurch selbst frei werden, du bist dann nicht mehr mit der Vergangenheit verhaftet und kannst dein Leben selbst frei kreieren.

Vergebung bedeutet Heilung!

Vielleicht kennst du das auch, dass du in manchen Situationen selbst sehr streng mit dir bist?

Kannst du dir selbst vergeben, dir bestimmte:

  • Erfahrungen, 

  • Verhaltensweisen, 

  • Misserfolge, 

  • zwischenmenschliche Erfahrungen

  • oder Konflikte

verzeihen? 

Wenn nicht, dann wird es jetzt Zeit dafür, denn auch hier steckst du in der Vergangenheit fest und dies nimmt dir Kraft und Energie im Hier & Jetzt!

Diese Vergebungsarbeit ist entweder in eine Hypnose oder eine geführte Meditation eingebettet, da du hier den besten Zugang zu deinem Unterbewusstsein bekommst und kraftvoll Neues erschaffen kannst.

"Vergebung ist ein anderer Name für Freiheit"

(Byron Katie)